klickpunkt nach oben
die online-Begleitung des “blickpunkt”, Zeitung der DKP für Mörfelden-Walldorf
Willkommen bei klickpunkt, der online-Begleitung des -----------------
unsere Partnerstädte
24. August 2015 | Baustelle, langwierig Seit geschlagenen fünf Wochen klafft ein Loch an der Ecke An den Eichen / Frankfurter Landstraße (B44), also an der Zufahrt zu dem (nicht mehr so) neuen Lebensmittelmarkt. Wie diese fast unendliche Geschichte weiter geht, lesen Sie hier…  25. Juli 2015 | GRÜNE rühmen ihre Streichpolitik Gestern öffne ich den Briefkasten und fische „Die Grünen“, die Informationszeitung der Grünen heraus; und zwar die  brandaktuelle „Ausgabe Juli 2015“. Die Grünen halten mich wohl für total verblödet. Das letzte Mal, dass in meinem  Briefkasten irgendetwas von denen steckte, war 2011. weiter lesen… 21. Juni 2015 | Stadtrat A. J. Arndt erwägt Beleidigungsklage gegen Franz-Rudolf Urhahn In der Stadtverordnetenversammlung am 16. Juni 2015 behauptete der Erste Stadtrat F.-R. Urhahn, "daß Streiks in diesem Land von Nationalsozialisten und Kommunisten verboten wurden." Gegen diese Gleichstellung von Nazis und Kommunisten und gegen die Lüge, Kommunisten hätten Streiks verboten, wehrt sich Alfred J. Arndt. Er besteht auf einer öffentlichen Rücknahme dieser Äußerung und einer Entschuldigung gegenüber den Kommunisten dieses Landes. Das Schreiben von A.J. Arndt an Urhahn lesen Sie hier... 20. Juni 2015 | Rassismus hat keinen Platz Der großmäulig angekündigte Aufmarsch von Rassisten, Neonazis und Pegida-Funktionären konnte zurückgedrängt werden... 8. Mai 2015 | 8. Mai 1945: Befreiung, was sonst Über 1.500 Menschen folgten dem Aufruf der VVN und feierten auf dem Frankfurter Römerberg. mehr... 9. April 2015 | Solidarität mit Ulrich Wilken Hier ist der gesamte Wortlaut der Erklärung, der Sie sich auch anschließen können... den ganzen Beitrag lesen 19. März 2015 | Ablenkung gelungen, doch Protest bleibt berechtigt 20.000 protestierten friedlich, bunt und vernehmlich gegen Troika & Co., wenige hundert Provokateure und Idioten verzerrten die öffentliche Wahrnehmung den ganzen Beitrag lesen 18. März 2015 | Transnationale Aktionen gegen die EZB- Eröffnungsfeier – Kundgebung: 14.00 Uhr auf dem Römerberg Let’s Take Over The Party! Blockupy ruft auf zur  Gegenfeier mehr... 18. März 2015 | Europäische Gewerkschaftssolidarität: Demonstrationsbeginn: 12.00 Uhr DGB Haus Frankfurt, Wilhelm- Leuschner-Str. 69-77; Kundgebung: 13.00 Uhr Ecke Hanauer Landdstr./Grusonstr./ Sonnemannstr. Auch der DGB ruft zu einer Demonstration gegen die EZB- Eröffnungsfeier auf. Unter dem Motto „Für Arbeit und Ausbildung – kontra Austerität – Für ein Europa der Menschen – gegen Willkür des Marktes“ stehen Demonstration und Kundgebung. mehr...   26. März 2015 | Informationsstand der DKP auf dem Walldorfer Markt, Gutenbergplatz, 14.00 Uhr Unter dem Motto “Befreiung - was sonst?” gedenken die Fraktionsmitglieder der DKP/LL an die Tage des 25. und 26. März 1945, als Mörfelden und Walldorf von Einheiten der 3. US-Army befreit wurden. mehr... 27. März 2015 | 20.00 Uhr, Bürgerhaus Mörfelden, Bürgertreff Quo vadis Griechenland? | Zur aktuellen Lage | Vortrag mit Diskussion Eine Veranstaltung der “Linken Runde” - gemeinsame Veranstaltung der DKP und Die Linke, mit Dr. Dieter Dehm, Künstler, Bundestagsabgeordneter, Mitglied des Ausschusses für Angelegenheiten der Europäischen Union. Der Eintritt ist frei. 26. Januar 2015 | Bericht über die Demonstration und Kundgebung in Frankfurt Rassismus hat keinen Platz - Freiheit - Gleichheit - Brüderlichkeit Montag, 26. Januar 2015, ab 18.00, Römerberg mehr ... Zum Abschluss der Kundgebung am 26. Januar spielte ein Jugendprojekt den Antirassismus-Rapp: 27. Januar 2015 | 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee: Bericht über die Kundgebung in Frankfurt mehr ... 19. Januar 2015 | „Die fahren das Altenhilfezentrum an die Wand“ So hört man aus dem Rathaus. Was ist gemeint? Die Johanna-Kirchner-Stiftung, eine Einrichtung der Arbeiter- wohlfahrt (AWO) betreibt seit dem Bestehen das Altenhilfezentrum in Mörfelden. Dieses Seniorenwohn- und Pflegeheim wurde mit maßgeblicher finanzieller Unterstützung der Stadt Mörfelden-Walldorf und auf Betreiben auch der DKP 1991 errichtet. Die Johanna-Kirchner-Stiftung will aus dem Betreibervertrag, der bis 2019 läuft, vorzeitig aussteigen. Sie begründet das damit, dass sie ihre Aktivitäten auf die Einrichtungen in Frankfurt am Main beschränken wolle. Auf Deutsch: Aus dem Haus ist nicht so viel Kohle herauszuholen, wie man erwartet hatte. Und das, nachdem die Stadt Mörfelden-Walldorf trotz klammer Haushaltslage gerade erst einen sechsstelligen Betrag in das Haus investiert hatte. Lesen Sie weiter... 5. Dezember 2014 | Großer Reinfall „Bürgerhaushalt“ 250 € kostet ein Vorschlag Welch ein Aufwand: Da wurden 10.000 € für eine Softwarefirma („führendes Unternehmen bei online- Bürgerbeteiligungen in Hessen“) locker gemacht, es wurde eigens eine Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema „Bürgerhaushalt“ durchgeführt, es wurden mehrere Pressemitteilungen des Bürgermeisters verbreitet, um die Werbetrommel für dieses „innovative“ Projekt zu rühren. Das Ergebnis: 41 Vorschläge, 65 registrierte Nutzer! D.h. ein Vorschlag kostet rund 250 € (genau: 243,90 €). Lesen Sie weiter. 3. Dezember| Protest gegen geplante Erhöhung der Müllgebühren Na klar, der Bitte kommen wir gerne nach! Mehrere BürgerInnen haben uns angesprochen: “Da muss man doch etwas gegen machen!” Gemeint ist die Tatsache, dass SPDGRÜNE noch vor Weihnachten weitere Gebührenerhöhungen beschließen wollen, diesmal die Müllgebühren, um satte zwanzig Prozent. Da sind viele gar nicht erfreut. Wie wir hören, haben sich schon einige Menschen gen Rathaus (Amt für Umwelt usw., Rathaus Walldorf, Flughafenstraße 37) begeben, um ihrer Verärgerung Luft zu machen, andere haben im Rathaus angerufen (06105-938-444). Auch könnte man eine E-Mail schicken. Lesen Sie weiter. 2. Dezember | Neue Abfallsatzung nicht beschließen... ... fordert die DKP/LL-Fraktion. mehr... 27. November | Die nächste Gebührenerhöhung kommt ... ... und zwar schon zum 1. Januar 2015. So die Information der DKP/LL-Fraktion bei ihrer öffentlichen Sitzung am 26. November im Bürgerhaus. Lesen Sie weiter. 12. November | Die Stadt und der Müll: Größere Tonne für weniger Müll? Haben die sie noch alle!? Lesen Sie weiter. Sie vermissen Beiträge, die auf dieser Seite standen? Schauen Sie hier. .
Klagen gegen Erhöhung Grundsteuer B Noch steht kein Verhandlungstermin für die Musterverfahren fest. Wir werden weiter informieren… ______________________ TTIP verhindern, früh aufstehen Auf nach Berlin am 10. Oktober ____________________ Zuschuss für Reiche - So fördert die Stadt ______________________ Gemeinschaftsstraße: Aus der Traum ______________________ Baustelle, langwierig ______________________ Ordnung auf den Droschkenplätzen ______________________ Ja, ist denn schon Wahlkampf? ______________________ Orden schmücken Best und Schmidt ______________________ Die Post lügt... ______________________ 20. Juni: Rassismus hat keinen Platz ______________________ Es grünt so grün... A. ätzt mal wieder ______________________ Amtsschimmel, bürgerfern N. nörgelt ... ______________________ Reiss-Haus oder Abreiss-Haus? ______________________ AHZ ohne Betreiber? ______________________ Geld ist genug da!  Es wagt sich nur keiner ran. Nicht ganz; helfen Sie mit, damit es mehr werden...
N E U
… dem schließen wir uns an, ohne wenn und aber!
Unser Freund und Genosse Leo Spahn ist am 3. August 2015 im Alter von 66 Jahren gestorben.  Mit Leo Spahn verlieren wir einen aktiven Mitstreiter. Seit Jahrzehnten war er im Kreis Groß-Gerau aktiv.  Leo war eine der Symbolfiguren im Kampf gegen die Startbahn 18 West. Bis zu seinem Tode war er gegen die Flughafenerweiterungen aktiv. Sein Einsatz ist bei den Bürgerinitiativen unvergessen.  Zunächst in Kelsterbach wohnend, war er schon früh in der Kommunalpolitik. Er befand sich politisch auf einer Reise, die ihn von der SPD - von der er sich abwandte - nach links führte. Er war aktiv bei der Partei "Die Linke" und arbeitete zusammen mit Kommunisten im Wahlbündnis DKP/LL. Der Tod hat diese Reise jäh beendet. Seit der Wahlperiode 2011 war er in der DKP/LL Fraktion Stadtverordneter in Mörfelden-Walldorf.   Er vertrat die Fraktion im Umweltausschuss. Maßgeblich war er z.B. verantwortlich für die Initiative des Antrages unserer Fraktion „Fair Trade City“. Heute ist unsere Stadt die erste Kommune im Kreis Groß-Gerau die dieses Gütesiegel trägt.   Die Partei „Die Linke“ in Mörfelden-Walldorf verliert mit Leo Spahn ihren Vorsitzenden.  Leo war vielseitig politisch und kulturell interessiert. Er organisierte die Veranstaltungen der Linke Runde in unserer Stadt, und legte Wert auf verständliche theoretische Diskussionen und die internationale Solidarität.  Von seinem Besuch bei den Gewerkschaftern in Griechenland brachte er unvergessene Eindrücke mit, die in unsere Arbeit einflossen.  Der Kampf für ein solidarisches Miteinander, gegen Umweltzerstörung und für  Umweltschutz war für Leo eine Herzensangelegenheit.  „Sorgt doch - dass ihr die Welt verlassend nicht nur gut wart - sondern - verlasst eine gute Welt!“ (Bertolt Brecht)  Für diese Welt - für eine bessere Welt - hat sich Leo Spahn ein Leben lang eingesetzt.