Die größte Sauerei: Die Belastung des Flughafens auf die Bewohner!
nach oben klickpunkt
unsere Partnerstädte
19. Mai 2014: Die Bürgerinitiativen hatten gerufen: 100. Montagsdemo gegen die Flughafenerweiterung - und weit über dreitausend Menschen kamen!
Auf den Button klicken, um die Fotostrecke zu starten.
unsere Partnerstädte
13. August 2014:  DKP/Linke Liste erklärt: Genehmigung für den Bau von Terminal 3 ist eine falsche Entscheidung Anlieger dürfen sich bei Al-Wazir und Cunitz bedanken Die Baugenehmigung für das Terminal 3 am Frankfurter Flughafen ist am Dienstag von der Stadt Frankfurt erteilt worden. Rein rechtlich könnte Fraport schon jetzt mit dem Bau beginnen. Für die DKP / Linke Liste ist das nicht nur eine falsche Entscheidung für die von Lärm betroffenen Menschen im Rhein-Main-Gebiet, sondern sie ist auch Ausdruck einer verfehlten Verkehrs- und Wirtschaftspolitik. Die Grünen hatten im Wahlkampf versprochen, mit ihnen werde es kein Terminal 3 geben. Ein halbes Jahr später gilt das alles nicht mehr. In Wiesbaden spricht die schwarzgrüne Landesregierung von einer ergebnisoffenen ‚Bedarfsprüfung‘ zum Terminal 3, und gleichzeitig erteilt das schwarzgrün regierte Frankfurt die Baugenehmigung – absurder geht es nicht mehr. Das dritte Terminal lässt den Flughafen weiter wachsen, und der Flughafen rückt noch einmal näher an den Ortsteil Walldorf heran. Die Fraport AG plant mehr Flugverkehr, und das bedeutet noch mehr Lärm und Schadstoffe in der Region. Wann rollen die Bagger? Wir wissen aus Erfahrung: Die Fraport AG wird hier sicherlich nicht lange fackeln. Bauvorleistungen wie das Rollfeld waren schon letztes Jahr auf Google-Satellitenbildern zu sehen. Für die DKP / Linke Liste zeigen die Ereignisse einmal mehr: Wer in Hessen grün gewählt hat, der ärgert sich jetzt richtig schwarz. -> Lesen Sie die ganz Pressemitteilung von DKP/LL hier
die online-Begleitung des “blickpunkt”, Zeitung der DKP für Mörfelden-Walldorf